Hausmittel mit Tradition :: Abfluss mit Salz reinigen

Salz ist sehr preiswert und fungiert in der Küche nicht nur als Speisewürze, sondern lässt sich auch als Hausmittel vielseitig einsetzen. Es hilft Flecken zu beseitigen. Es lässt angelaufenes Besteck wieder glänzen. Es befreit die Armaturen vom Kalk und es beugt einem verstopften Abfluss vor, beziehungsweise löst leichte Verkrustungen, die sich bereits im Siphon oder im Fallrohr gebildet haben.

Da die Reinigung mit Salz außerdem umweltfreundlich ist, sollten Sie stets ein Päckchen parat stehen haben, um in regelmäßigen Abständen Ihre Abflüsse in Bad und Küche einer Verstopfungsprophylaxe zu unterziehen:
  • Nachdem Sie aus den Abflüssen alle Haare und Essensreste entfernt haben,
  • reinigen Sie das Becken, wie gewohnt.
  • Anschließend geben Sie in jeden Abfluss je 2 Esslöffel Tafelsalz.
  • Lassen Sie Ihr Hausmittel mindestens 30 Minuten einwirken und spülen Sie dann mit kaltem Wasser nach.
Tipps: Warten Sie nicht, bis das Wasser langsamer abläuft, sondern behandeln Sie Ihren Abfluss spätestens, wenn Sie einen üblen Geruch feststellen. Salz löst nicht nur die leichten Verkrustungen an der Rohrinnenseite, sondern wirkt gleichzeitig leicht antibakteriell.

Es ist nicht notwendig, dass Sie ein teures Haushaltssalz mit Jod oder Fluorzusatz verwenden. Das einfachste Tafelsalz ist gut genug und besitzt ausreichend Reinigungskraft, um Abfluss, Siphon und Abflussrohr zu säubern.

Sollte der Mief nach der Salzbehandlung noch nicht verschwunden sein, dürfen Sie die Behandlung gerne ein zweites Mal durchführen. Am besten erhöhen Sie dabei die Einwirkungszeit des Salzes.

:: Abfluss verstopft - GUSSMARK # wir reinigen für Sie! ::

Beliebte Posts